Freie Wähler Königsdorf
Die Freie Wählergemeinschaft: KÖNIGSDORFS STARKE MITTE!
Die Freie Wählergemeinschaft Königsdorf steht für ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Programm. Für folgende Themen setzen wir uns in der aktuellen Legislaturperiode ein:

Bezahlbaren Wohnraum schaffen

Die häufigste Antwort auf die Frage, was sich Bürger von der Gemeinde wünschen, ist bezahlbarer Wohnraum. Wir als Freie Wähler sprechen uns deswegen mittel bis langfristig für ein neues Wohngebiet mit Eigenheimen für junge Familien aus. Um die Wohnungsnot kurzfristig zu mindern, muss auf bereits bebauten Flächen mehr Wohnraum entstehen. Dies sieht vor, dass Hausbesitzer bei Aufstockungen von Dachgeschossen, Anbauten von Quergiebeln oder Dachgauben unterstützt werden.

Hier gehen die Freien Wähler noch einen Schritt weiter: In unserem Verständnis für das Wohnen der Zukunft in Königsdorf ist es nötig mehrere Generationen unter einem Dach zu vereinen. So können in Erdgeschossen ebenerdige Wohnungen für Senioren entstehen und in den Stockwerken darüber für Familien und Alleinstehende. Dieser Aspekt leitet direkt in den Nächsten Bereich unseres Konzepts über:

Familien

Unter Familie verstehen wir nicht nur Eltern mit Kindern, sondern auch die Großeltern. Königsdorf muss auch für unsere älteren Mitbürger interessant bleiben besonders, wenn diese im Alltag Hilfe benötigen. Für diese Herausforderungen haben wir mehrere Ansätze:
Die Nahversorgung ist mit unserem Dorfladen, einer Bäckerei, einem Allgemeinmediziner, einem Zahnarzt, einer Apotheke, Banken und einer Poststelle sehr gut aufgestellt. Wir verpflichten uns aber auch diese Situation weiter zu erhalten und zu verbessern. Eine Lücke in dieser Versorgung sehen wir aber in der Seniorenbetreuung und Pflege. Aus diesem Grund wollen wir zum einen in Königsdorf einen Träger für eine Tagesbetreuung, wie in Oberbuchen in der Nachbargemeinde Bad Heilbrunn, finden, in der Berufstätige im Alltag mit Ihren Angehörigen Entlastung erfahren. Zum anderen möchten wir mit der Gemeinde als Träger eine Tauschbörse einrichten unter dem Titel: "Alt hilft Jung, Jung Hilft Alt". Hier soll allen Bürger die Möglichkeit gegeben werden, Anfragen für kleine Tätigkeiten zu stellen oder zu Erfüllen. Im Vordergrund stehen hier die kleinen Aufgaben des Alltags, wie Rasenmähen oder Heckenschneiden, aber auch für Berufstätige eine Kinderbetreuung am Nachmittag durch Senioren und viele weitere. Dieses Modell soll nicht nur den Tag erleichtern, sondern auch Verbindung zwischen Jung und Alt schaffen.
Neben unseren älteren Mitbürgern stehen auch unsere Jüngsten im Mittelpunkt. Hier besonders unsere Kindertagesstätte, der Kindergarten und die Königsdorfer Schule. Beim geplanten Neubau der Turnhalle und der Erweiterung des Schulgebäudes, liegt es auf der Hand, dass wir uns an die vorgegebenen Richtlinien halten müssen. Dennoch wollen wir uns dafür einsetzen, dass genügend Raum für unsere Kinder, aber auch für alle außerschulischen Aktivitäten, die im bisher bestehenden Gebäude stattfinden, nach dem Neubau mindestens im gleichen Maße stattfinden können und im besten Fall noch ausgeweitet werden. Denn in die Königsdorfer Turnhalle ist ein sozialer Mittelpunkt. Es turnen nicht nur Kinder, sondern auch Eltern mit Kind und Senioren, dadurch werden hier die ersten Freundschaften geknüpft und bis ins hohe Alter gepflegt. In diesem Zusammenhang muss auch der Spiel- und Eisplatz als weiterer sozialer Mittelpunkt genannt werden und ebenso setzen wir uns als Frei Wähler dafür ein, dass hier keine Beeinträchtigungen durch die Baumaßnahmen entstehen und dass, der Spielplatz weiter in Stand gehalten und modernisiert wird.
Um Familien weiter zu entlasten wollen wir das Onlineangebot der Gemeinde ausweiten und Behördengänge einsparen, um Eltern und Berufstätigen hier unter die Arme zu greifen.

Dorfleben: Förderung von Ehrenamt und Vereinen

Das Dorfleben in Königsdorf ist geprägt von seinen Vereinen. Diese Vereine wollen wir weiter unterstützen und fördern, denn nirgendwo sonst findet man schneller Anschluss als Neubürger oder zwischen Jung und Alt, als in intakten Vereinen. Deshalb haben wir immer ein offenes Ohr für die Anliegen unsere Ehrenamtlichen. Um den Vereinen direkt zu helfen wollen wir als Freie Wähler die Möglichkeit schaffen, dass Bürger die ehrenamtlich tätig sind, Zugriff auf den Betriebswagen der Gemeinde erhalten, um für ihren Verein Erledigungen zu tätigen. Ebenso sollen auch Bürger, die sich im Rahmen von "Alt hilft Jung, Jung hilft Alt" engagieren, den Betriebswagen nutzen dürfen, beispielsweise für Fahrten zum Arzt.

Nutzen- und zukunftsorientierte Bauprojekte

Wie unter dem Punkt Familie beschrieben setzen wir uns für den Nutzen- und Zukunftsorientierten Neubau der Turnhalle und der neuen Schulräume. Aber auch ein weiteres Bauprojekt steh in Königsdorf an: Unser Bauhof.
Aus unserer Sicht sollte der Bauhof ausgesiedelt werden um genügend Platz für einen reibungslosen Betrieb bereit zu stellen. Ebenso werden wir uns dafür aussprechen, den bisherigen Standort in einen Handwerkerhof zu Verwandeln. Hier soll günstiger Büro und Werkstattraum entstehen, der gezielt Existenzgründern und Handwerkern, die sich selbstständig machen wollen, aber nicht den nötigen Platz haben, zu einem moderaten Preis vermietet wird. Ein ähnliches Modell erfreut sich bereits in Gaißach großer Beliebtheit.
Ebenfalls unter den Punkt Bau fällt die bessere Erschließung von Königsorf für Fußgänger und Radfahrer. Hier setzten wir uns das Ziel, Überquerungshilfen an vielbefahrenen Straßen zu schaffen und das Radwegenetz weiter auszubauen. Neben den Radwegen sollen auch die Wanderwege weiter in Stand gehalten werden um die Schönheit von Königsdorf zur Naherholung zu nutzen.

Nutzerorientierter Naturschutz

Der Schutz und Erhalt unserer Umwelt und Natur hat einen hohen Stellenwert für uns Freie Wähler und für Königsdorf. Hier ist es wichtig nicht nur öffentlichkeitswirksame Standorte in Dorfgebiet auf zu werten, sondern auch im Außenraum. Hier wollen wir uns dafür einsetzen, dass auf den vielen Wald- und Wiesengrundstücken, die die Gemeinde besitzt, Insektenhotels und Nistmöglichkeiten geschaffen werden. Weiter sollen neben Blühstreifen, auch Magerrasen und Steinhalden angelegt werden, auf denen eine Vielzahl von heimischen Insekten, Vögeln und Reptilen eine neue Heimat finden. Denn Lebensraum muss dort geschaffen werden wo er gebraucht wird: In der Natur, für die Natur.
Neben den direkten Naturschutzmaßnahmen setzen wir uns auch indirekt für die Natur ein, indem wir uns dafür aussprechen, alle Gemeindefahrzeuge die angeschafft werden müssen, mit einer umweltfreundlichen und zukunftsfähigen Antriebsform auszustatten.

Ihre Freie Wählergemeinschaft Königsdorf
© 2020